Handball BSG Chemie
werbung-technik-service

Counter 

 Markkleeberg II - FC Sachsen

 

13. Spieltag:

Markkleeberg...
Fast wie ein Zeichen aus längst vergangenen Tagen wirkte dieser Name angesichts der letzten Niederlagenserie,
immerhin hatten wir fünf mal in Folge nicht gewinnen können und dabei auch noch zwei richtig deftige Klatschen kassiert.

Aber heute sollte alles anders werden, das hatten wir uns fest vorgenommen.

Endlich konnte auch unser Torjäger Carsten wieder ins Geschehen eingreifen, nur René fehlte krankheitsbedingt.

Die erste Sieben des Tages:

Mathias – Marko, Denis – Heiko, Carsten, - André, Alex

Die Ersatzbank war mit Hannes, Helmut, Jürgen und Maik ebenfalls gut gefüllt.
An der Personaldecke sollte es also heute nicht scheitern!

Zum Spiel:

Schnell war klar, dass nur mit einer konzentrierten Abwehrleistung hier etwas zu holen war.
Und ein gutes Omen: ausgerechnet Rückkehrer Carsten machte das 1:0 für uns.

Die Abwehr stand gewohnt souverän, nur der halbrechte Linkshänder der Markkleeberger sorgte ernsthaft für Torgefahr.
Doch dem 1:1 folgte sofort unsere erneute Führung.
Nur absetzen konnten wir uns nicht, denn auf beiden Seiten fanden die Angriffe oft genug in den dichten Abwehrreihen ein frühes Ende.

Auch ein kurzer Zwischenspurt auf 9:6 wartete nicht lange auf eine Antwort.

Halbzeitstand 10:10

Die Gastgeber erwischten den besseren Start in die zweite Hälfte und gingen schnell in Führung. Nun machten sich auch die Schiedsrichter bemerkbar, die kurioseste Gründe anführten um Spieler unserer Mannschaft vom Platz zu stellen.

Unklar, warum Markkleeberg diese Gelegenheiten ausließ, das Spiel zu entscheiden.

Ganz im Gegenteil: selbst in mehrfacher 4-6-Unterzahl konnten wir unsere Tore machen und das Spiel offen halten
und fünf Minuten vor Schluß sogar wieder in Führung gehen.

Die Endphase des Spiels war geprägt von großem Kampf auf beiden Seiten und die nun völlig überforderten Schiedsrichter stellten auf beiden Seiten wahllos hinaus.

Erst ein Siebenmeter in der letzten Minute brachte die endgültige Entscheidung zum 21:19 für uns, das nach Abpfiff mit den SEHR zahlreichen und lautstarken Fans gebührend gefeiert wurde.

Denen gilt auch ein besonderer Dank. Neben unseren Stammfans, die bei jedem Spiel dabei sind,
durften wir auch eine große Abordnung der „Diablos“ begrüßen, die die Mannschaft immer wieder nach vorne peitschte.

Dafür an dieser Stelle noch mal ein riesiges Dankeschön
Hoffentlich sehen wir euch bald wieder!

Bericht: Maik Oschmann

[Home] [Mannschaft] [Spielplan] [Spielberichte 2011/12] [Spielberichte 2009/10] [Spielberichte 2008/09] [Spielberichte07/08] [Spielberichte06/07] [Bildergalerie] [Geschichte] [Impressum]